English Content









TANZART GALA

Montag,  05.06.2017 19:30 Uhr, Großes Haus | Stadttheater Gießen

zugunsten der Gießener Kulturstiftung

Moderation: Tarek Assam

ALL WE SEE (THE FRAIL)
TWO-TONE - TANZCOMPAGNIE GIESSEN
BLACK SWAN &
REIGEN IN DEINEN DUNKLEN AUGEN - BALLETT DORTMUND
PORGY & BESS - BALLETT VORPOMMERN
LIEBE, FURCHT UND ANDERE DISSONANZEN - TANZ BIELEFELD
MOODS - BAYERISCHES STAATSBALLETT
THE RITE OF SPRING (Part II - Ligeti) - TANZTHEATER DES STAATSTHEATER KASSEL
DER KUSS - BALLETT THEATER PFORZHEIM
EXHAUSTED - BALLETT BREMERHAVEN
FRAU AM FENSTER – AUS: GESICHTER DER GROSSSTADT - BALLETT CHEMNITZ
DREAMS COME TRUE - BALLET OF SOUTH BOHEMIAN THEATRE (BUDWEIS/TSCHECHIEN)
CALLAS - TANZCOMPAGNIE KONZERT THEATER BERN
RUSS – Eine Geschichte von Aschenputtel - BALLETT IM REVIER (GELSENKIRCHEN)
AND MY BELOVED - THEATER TRIER TANZ




ALL WE SEE (THE FRAIL)
TANZCOMPAGNIE GIESSEN
Choreographie: James Wilton | Kostüme: Katja Wetzel | Tanz: Caitlin-Rae Crook, Maria Adriana Dornio, Agnieszka Jachym, Lara Kleinrensink, Mamiko Sakurai, Magdalena Stoyanova, Clara Thierry, Skip Willcox; Marcel Casablanca Martínez, Douglas Evangelista, Yusuke Inoue, Sven Krautwurst, Iacopo Loliva, Lorenzo Rispolano | Musik: Alan Parsons

James Wilton greift die Stimmung des horror tale DER UNTERGANG DES HAUSES USHER von Edgar Allan Poe auf und versetzt das Publikum in die Psyche des nervlich angespannten Protagonisten inmitten einer tänzerisch gestalteten Geisterwelt.



BLACK SWAN &
REGEN IN DEINEN DUNKLEN AUGEN
BALLETT DORTMUND
Choreographie und Kostüme: Marco Goecke, Raimondo Rebeck | Tanz: Tess Voelker, Nikita Zdravkovic, Manuela Kelly da Costa e Souza; Dayne Andrew | Musik: Peter I. Tschaikowski, Ezio Bosso

Tanz als Gratwanderung der Sinne. Poesie und virtuose Brillanz zeichnen die Kreation BLACK SWAN aus.

"Frühmorgens, wenn die Straßen feucht sind vom Niesel, und etwas glänzt wie in einem Augenwinkel. Ja, die Welt aus dem Augenwinkel betrachten, in dem etwas glänzt, wie wenn die Straßen feucht sind vom Niesel, frühmorgens."



PORGY & BESS
BALLETT VORPOMMERN
Choreographie: Ralf Dörnen | Kostüme: Cornelia Brey | Tanz: Laura Cristea; Miguel Rodriguez | Musik: George Gershwin – gesungen von Ella Fitzgerald und Louis Armstrong

George Gershwins Musik gilt als der amerikanische Sound der 20er und 30er Jahre. Davon inspiriert lässt das Ballett Vorpommern die Stadt und die Zeit des Komponisten in einem episodischen Abend über Menschen in der Großstadt wiederaufleben.



LIEBE, FURCHT UND ANDERE DISSONANZEN
TANZ BIELEFELD
Choreographie: Simone Sandroni | Kostüme: Stephan Manteuffel | Tanz: Johanna Wernmo; Jacob Gómez Ruiz | Musik: Wolfgang Rihm

Was hält die Menschen im Innersten zusammen? Zwischen Individuen bilden Emotionen den Kitt oder die Kluft in Beziehungsgeflechten.



MOODS
BAYERISCHES STAATSBALLETT
Choreographie und Kostüme: Paul Julius | Tanz: Mai Kono | Musik: Max Richter

"Im sehr modernen MOODS von Paul Julius überraschte Mai Kono vom BSB, als sie sich zu irisierenden Klangschleifen von Max Richter weit von der Klassik weg wagte: selbstbewusst, weiblich stark und individualistisch." (Karl-Peter Fürst in tanznetz.de, 27.04.17)



THE RITE OF SPRING (Part II - Ligeti)
TANZTHEATER DES STAATSTHEATER KASSEL
Choreographie: Johannes Wieland | Kostüme: Angelika Rieck | Tanz: Pin-Chieh Chen, Gotaute Kalmataviciute, Annamari Keskinen; Victor Rottier, Shafiki Sseggayi | Musik: György Ligeti

Wo beginnt eigentlich Ausgrenzung? Johannes Wieland forscht an den Schnittpunkten von Integration und Exklusion.



DER KUSS
BALLETT THEATER PFORZHEIM
Choreographie: Guido Markowitz | Kostüme: George Meyer-Wiel | Tanz: Sara Escribano, Alba Valenciano Lopez, Eleonora Pennacchini, Ana Torre; Stefaan Morrow, Daan Visser | Musik: Sven Helbig

Das Stück ist inspiriert von dem gleichnamigen Gemälde Gustav Klimts. Guido Markowitz entwickelt eine Vision von der unvergänglichen künstlerischen Welt des österreichischen Malers und vereint sie mit unserer Zeit.



– PAUSE –



EXHAUSTED
BALLETT BREMERHAVEN
Choreographie und Kostüme: Lorenzo Cimarelli | Tanz: Eileih Muir; Lorenzo Cimarelli | Musik: Black Sun Productions & Mikael Karlsson feat. Othon Mataragas & Sirius Quartet

EXHAUSTED ist ein Ausschnitt aus der Produktion EGOZOOMING, in der die TänzerInnen des Ballett Bremerhaven eigene choreographische Arbeiten präsentieren.




FRAU AM FENSTER – AUS: GESICHTER DER GROSSSTADT
BALLETT CHEMNITZ
Choreographie: Reiner Feistel | Kostüme: Hans Winkler | Tanz: Alanna Saskia Pfeiffer; Benjamin Kirkman | Musik: Ólafur Arnalds & Alice Sara Ott, Ludovico Einaudi

Angelehnt an das Bild MORNING SUN (1952) von Edward Hopper erzählt FRAU AM FENSTER von Sehnsüchten und Erwartungen und spielt mit der Ambivalenz moderner Großstadtmenschen.



TWO-TONE
TANZCOMPAGNIE GIESSEN
Choreographie: Tarek Assam | Tanz: Clara Thierry; Sven Krautwurst | Musik: Nicolas Jaar

Kraft wird von sogenannten Gravitationswellen übertragen. Schall ist eine als Welle fortschreitende mechanische Deformation in einem Medium.



DREAMS COME TRUE
BALLET OF SOUTH BOHEMIAN THEATRE (BUDWEIS/TSCHECHIEN)
Choreographie: Béla Kéri Nagy | Kostüme: Béla Kéri Nagy, Jana Prašničková | Tanz: Barbora Coufalová; Zdeněk Mládek, Sebastiano Mazzia | Musik: Leonard Cohen, Beth Hart, Max Raabe

Ein schöner Sommertag ... Ein Mädchen kommt allein an den Strand, von einem Mann an ihrer Seite träumend. Da! Ein Froschkönig ... Wird ihr Wunsch Wirklichkeit?



CALLAS
TANZCOMPAGNIE KONZERT THEATER BERN
Choreographie: Estefania Miranda | Kostüme: Catherine Voeffray | Tanz: Andrey Alves, Angela Demattè, Annabel Koele, Olive Lopez, Nozomi Matsuoka, Marieke Monquil, Pamela Monreale; Norikazu Aoki, Winston Ricardo Arnon, Berkay Kuşkonmaz, Evan Schwarz, Wouter Vertogen, Yu-Min Yang | Musik: Michael Nyman, Giuseppe Verdi

Estefania Miranda bildet in ihrem Tanzstück nuanciert und mit feiner Handschrift die ambivalenten Lebensphasen der einzigartigen Operndiva ab.



RUSS – Eine Geschichte von Aschenputtel
BALLETT IM REVIER (GELSENKIRCHEN)
Choreographie: Bridget Breiner | Kostüme: Jürgen Kirner | Tanz: Francesca Berruto; Ledian Soto | Musik: Franck Angelis, Klaus Paier

Nach Motiven des berühmten Märchens von Aschenputtel erzählt Bridget Breiner in RUSS aus der Perspektive der vermeintlich bösen Stiefschwester eine Familiengeschichte im Spannungsfeld zwischen Liebe, Ehrgeiz, Neid und Rivalität.



AND MY BELOVED
THEATER TRIER TANZ
Choreographie: David Hernandez | Bühne und Kostüme: Katrijn Baeten und Saskia Louwaard | Tanz: Luiza Braz Batista, Claudia Iglesias Ungo, Lucyna Zwolinska; Darwin José Díaz Carrero, Paul Hess, Sergey Zhukov | Musik: David Lang

In rasanten Bewegungsfolgen und berührend ehrlich tritt die Fragilität der Menschen hervor.




TANZCOMPAGNIE GIESSEN - ALL WE SEE - Foto: Rolf K. Wegst




BALLETT DORTMUND - BLACK SWAN & REIGEN IN DEINEN DUNKLEN AUGEN




BALLETT VORPOMMERN - PORGY & BESS




TANZ BIELEFELD - LIEBE, FURCHT UND ANDERE DISSONANZEN




BALLETT CHEMNITZ - FRAU AM FENSTER – © Dieter Wuschanski




TANZCOMPAGNIE GIESSEN - GRAVITAS - Foto: Katrina Friese




TANZCOMPAGNIE KONZERT THEATER BERN - CALLAS




BALLETT IM REVIER - RUSS – Foto: Pedro Malinowski